Komm zur Schöpfungszeit 2023 nach Rügen!

Vom 20. bis 24. September 2023 Wollen wir uns bei einem Schöpfungszeit-Camp auf Rügen kennenlernen, vernetzen, Kraft und Ideen tanken. Gleichzeitig planen wir im Rahmen der dort geplanten Aktionen des Bündnisses „Ende Gelände“ in einer eigenen spirituell inspirierten und gewaltfreien Aktion klarzumachen: LNG und sonstige auf fossilem Gas basierende Brennstoffe sind keine Brückentechnologien, sondern ein Weg, der uns weiter auf den zerstörerischen Pfad der Klimakatastrophe führt führt.

Infos zum Bündnis und seinen Aktionsplänen findet ihr hier: https://www.ende-gelaende.org/news/kein-lng-auf-ruegen-kein-lng-weltweit-gemeinsam-gegen-die-dreckige-luege-vom- sauberen-erdgas-vom-22-24-september-2023-auf-rügen/

Das „Schöpfungszeit“-Treffen auf Rügen ist für alle Menschen, die aus ihrem Glauben und ihrer Spiritualität heraus einen Impuls zum Handeln für Klimagerechtigkeit finden, und die dies gemeinsam mit anderen tun wollen. Menschen jeglichen Glaubens, jeglicher (Nicht-)Religionszugehörigkeit, spiritueller Praktiken und Hintergründe etc. sind willkommen. Eingeladen sind auch alle, die sich aus Liebe zur Schöpfung einsetzen und für ein gutes Leben für alle in Fülle – unabhängig von religiösem Glauben und spiritueller Praxis.

Um unsere Vernetzung und unseren Protest auch für Menschen aus der jüdischen Community zu öffnen, beenden wir das Treffen vor Beginn von Yom Kippur, am 24.9.

Warum sagen wir „Nein zu LNG“?

Seit Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine hat das Thema fossiles Gas in der politischen Debatte eine neue Tragweite bekommen. LNG (liquified natural gas, auch verflüssigtes Erdgas) aus verschiedenen Teilen der Welt, insbesondere den USA, wird als Alternative zu russischem Erdgas sowie als sogenannte Brückentechnologie auf dem Weg in eine angeblich klimafreundliche Wasserstoffwirtschaft politisch forciert und der Ausbauer Infrastruktur stark vorangetrieben. Dabei ist Erdgas durch die massive Freisetzung von Methan bei Förderung und Transport keineswegs klimafreundlicher als andere fossile Brennstoffe – im Gegenteil. Zudem wird ein Großteil des importierten LNGs aus den USA durch das extrem umweltzerstörerische und deshalb in Deutschland (noch!) verbotene Fracking gewonnen.

Wasserstoff als angebliche Zukunftstechnologie ist weder technisch ausgereift noch eine tatsächliche klimagerechte Alternative. Er am Ende basiert entweder selbst auf fossilen Technologien oder vertieft auch in seiner ursprünglich „grünen“ Variante genau die kolonialen Muster der Ausbeutung, die auch eine Wurzel der Klimakrise sind.

Warum Rügen?

Rügen hat sich in den letzten Monaten zu einem Kristallisationspunkt der Debatte rund um LNG, aber auch des Protests dagegen, entwickelt. Die Bundesregierung versucht, dort schnellstmöglich Fakten zu schaffen und neue Terminals zur Anlieferung von LNG bauen zu lassen.

Währenddessen wehren sich Bewohner*innen und Klimaaktivist*innen vor Ort gemeinsam gegen die geplante Zerstörung empfindlicher Meeres-Ökosysteme und eine Zementierung des fossilen „Weiter so“. Ihren Widerstand wollen wir zur „Schöpfungszeit“ unterstützen.

Wie kann ich mitmachen?

Registrieren Sie sich jetzt: https://framaforms.org/anmeldung-schopfungszeit-vernetzungstreffen-rugen-20-2492023-1692882856
Wir freuen uns sehr darauf, dich in der „Schöpfungszeit“ auf Rügen zu sehen!

In Liebe und Mut,
Team GreenFaith Deutschland